Sie sind hier: Startseite > Profil > Philosophie

Für ein innovatives und lebendiges Europa


CONNECTING EUROPE versteht sich als Netzwerk selbständiger europapolitischer Experten, die durch die Bereitstellung ihres Wissens und ihrer Erfahrungen im Zusammenhang mit der Nutzung europäischer Fördermittel das gesellschaftliche Zusammenwachsen Europas unterstützen und fördern wollen.

Ein lebendiges Europa gestalten

Die europäische Integration stellt sich den meisten europäischen Bürgerinnen und Bürgern derzeit als anonymer Prozess dar, dem sie eher als Subjekt bürokratischer Regulierung ausgesetzt sind, als dass sie durch aktive Beteiligung und Mitentscheidung an der Gestaltung des europäischen Zusammenlebens beteiligt werden. Die Europäische Union vermittelt den Eindruck eines Koloss’ auf tönernen Füßen, der sich mit wachsender Größe und Komplexität Europas zunehmend von seiner gesellschaftlichen Basis entfremdet. Dies führt zu einem wachsenden Misstrauen gegenüber den Entscheidungsgremien der Europäischen Union, was sich nicht zuletzt in dem bisherigen Scheitern des Verfassungsprozesses niedergeschlagen hat.

Aus der Sicht von CONNECTING EUROPE liegt die Ursache für diese Entwicklung vor allem darin, dass der politischen Integration, die durch die Regierungen weit vorangetrieben worden ist, keine entsprechende gesellschaftliche Integration in der Form transnationaler Vernetzung der Träger gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Prozesse gegenübersteht. Internationale Prozesse und Strukturen brauchen jedoch notwendig grenzüberschreitende Kommunikation und Kooperation der gesellschaftlichen Basis - der zivilgesellschaftlichen, wirtschafts- und sozialpolitischen Organisation, der Unternehmen und lokalen Behörden. Der Top-Down-Prozess der politischen Integration muss von einem Bottom-Up-Prozess der gesellschaftlichen Integration auf europäischer Ebene begleitet werden, um die Europäische Union mit Leben zu füllen.

Handlungsleitendes Prinzip und Ziel von CONNECTING EUROPE ist es vor diesem Hintergrund, dass der Prozess der politischen Integration Europas durch einen ergebnisoffenen Prozess der schrittweisen Vernetzung von Trägern zivilgesellschaftlicher, sozialer, unternehmerischer und administrativer Aufgaben begleitet werden muss. Auf diesem Wege sollen transnationale europäische gesellschaftliche Strukturen aufgebaut und verfestigt werden.

CONNECTING EUROPE unterstützt Verbände, Unternehmen, Einrichtungen und Verwaltungsorganisationen dabei, Europa mitzugestalten und ein gelebtes Europa voranzutreiben, indem mit Hilfe europäischer Fördermittel Wissen über die Grenzen hinweg ausgetauscht, transnationale Kooperationsformen erprobt und verstetigt sowie grenzüberschreitend gemeinsame Ziele verfolgt werden.

Innovationen durch europäische Fördermittel

Neben den Möglichkeiten, die sie für transnationalen Austausch und internationale Kooperation bieten, sind europäische Fördermittel eine bedeutende Grundlage für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Organisations- und Handlungsmodelle. Im Alltagsgeschäft von Organisationen und Unternehmen stehen häufig nur begrenzte Kapazitäten für die Entwicklung und Erprobung neuer Methoden und Praktiken zur Verfügung. Insbesondere in Zeiten allgemeiner Budgetknappheit können neue Ideen oft nicht umgesetzt werden, weil es an Ressourcen für die Ausarbeitung und experimentelle Umsetzung neuer Konzepte fehlt. Europäische Fördermittel schaffen zusätzliche Kapazitäten, um innovative Modelle in den jeweiligen Handlungsbereichen voranzutreiben und leisten so einen wichtigen Beitrag für eine dynamische Entwicklung in Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft.

Die Arbeit von CONNECTING EUROPE ist daher insbesondere darauf ausgerichtet, die Entwicklung und Erprobung innovativer Modelle in den verschiedenen Handlungsfeldern zu unterstützen.

Im Sinne dieser Ziele stellen die Berater von CONNECTING EUROPE ihre Arbeit, ihr Wissen und ihre Kompetenzen in den Dienst ihrer Kunden, um diesen Gestaltungsspielräume und Möglichkeiten für ein innovatives Handeln in Europa zu eröffnen. Dabei verstehen sie sich als Dienstleister, die keine eigenen politischen Ziele verfolgen. Im Vordergrund steht vielmehr die Überzeugung, dass grenzübergreifender Austausch und transnationale Vernetzung der gesellschaftlichen Akteure sowie ein auf Innovationen ausgerichtetes Handeln unverzichtbare Bestandteile eines dynamischen und lebendigen Europas sind.